Lass sehen!

Im Rest des Gartens hat sich nicht wahnsinnig viel verändert:

Der Haferwurz kommt wie verrückt. Ich habe etwas viel gesät, da ich dachte, dass Saatgut aus eigenem Anbau wäre nicht so keimfähig. Da habe ich mich wohl geirrt, das Zeug ist keimfähig, und wie!

Der Lerchensporn hat so schön ausgesehen im Licht des Sonnenuntergangs. Das musste ich unbedingt fotografieren! Blöd nur, dass ich mich dabei auf die Wildrose gesetzt habe und es erst danach bemerkt habe. Autsch! Die Rose hat’s aber schlimmer erwischt!

Der Mohn (Graumohn Österreich) beginnt langsam ein weiteres Blätterpaar zu bilden.

Die Primel im Sonnenuntergang. Den Hintern auf der Rose.

Im Radieschenbeet bewegt sich auch schon etwas. Aber als gekeimt sehe ich das bisschen Grün nicht an.

Einige weitere Saubohnen sind gekeimt. Hier im Bild die Sorte, die nun alle vier gesäten Bohnen draußen hat: Herz Julbohne!

Breustedts Sterntaler: immer noch 3

Chamicholas: ebenfalls 3

Kleinsamig Zebak schwarz: nun schon 2

Dornburger Ackerbohne: immer noch 3

Jõgeva: noch immer nix

Kiemes Schwarze Pferdebohne: eine mehr, 3

v. Tschermaks Ackerbohne: mächtig aufgeholt, von 0 auf 3

Reckingen: auch nix

Hohenheimer Ackerbohne: 2

Der Spinat (Bordeaux) kommt ebenfalls prächtig!

Grüne Grüße!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s