Lass säen!

Es hat schon so lange nicht mehr geregnet ( das bisschen am Dienstag hat den Boden nicht mal angefeuchtet), dass ich gezwungen war, im Garten zu gießen. Und das im April! Wer jetzt noch den Klimawandel leugnet, sollte in die Klapsmühle gesteckt werden; der glaubt wahrscheinlich auch noch, der Kapitalismus sei was Gutes!

Wie dem auch sei, ich habe heute mit der ersten Saat des Aprils begonnen:

Ich habe Schwarzen Senf in Mischkultur mit Hanf gesät. Beides im Freiland, mal sehen, ob das mit dem Hanf etwas wird. Gesät habe ich die drei Sorten, die ich aus der Genbank Gatersleben bezogen habe: Eletta Campana, Forose und Namenloser aus Nordkorea.

Der Schwarze Senf ist keine besondere Sorte, er stammt aber aus Nordafrika.

Grüne Grüße!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s