Lass uns Bohnen auspflanzen!

Heute hatte ich im Garten einiges zu tun. Die Bohnen mussten ausgepflanzt werden. Ihr fragt euch vielleicht, wieso ich Bohnen in Töpfen vorgezogen habe. Die diesjährigen Sorten habe ich von einer Genbank in Kolumbien bezogen, ich weiß deshalb nicht, wie lange sie brauchen, um zu blühen und zu fruchten. Näheres zu den Sorten könnt ihr in diesem Artikel nachlesen: https://lassleben.wordpress.com/2011/04/10/lass-uns-gen/

Ich habe die Bohnen heute nochmals ausgesät. Der Gedanke war, dass ich so vergleichen kann, auf welche Art sie besser wachsen, ob direkt gesät oder vorgezogen. Zu den Bohnen habe ich Dill gesät und drei Knöllchen der Knolligen Kapuzinerkresse (Tropaeolum tuberosum), auch Mashua genannt, gepflanzt. Ich bin mir nicht sicher, ob sie überhaupt austreiben werden, da ich sie schon im Februar bekommen habe und sie deshalb schrumpelig wurden und ausgetrocknet sind.

Das ist die Feuerbohne der Sorte „Beli Turski Fizol“.Und das ist, glaube ich zumindest, die Stangebohnensorte „Pintado Morado“.

Im Spinatbeet habe ich vorgzogenen Tomatillo gepflanzt:

Die Samen habe ich ursprünglich von Zollinger Samen.

Ich konnte ein paar Radieschen ernten.

Die Saubohnen beginnen schon zu blühen. Sie sind noch viel zu klein, aber die Blattläuse haben ihnen der Hitze wegen ziemlich zugesetzt.

Grüne Grüße!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s