Let’s save seeds!

Der Mohn hat geblüht und gefruchtet. Schliesslich habe ich alle Kapseln geerntet, um den Vögeln zuvorzukommen (letztes Jahr hat es deswegen einen Totalausfall gegeben). Der Erntezeitpunkt war etwas zu früh gewählt, viele Kapseln hatten noch braune oder rosa-graue Samen, aber ich denke, dass sie essbar sind:

Die Sorte heisst „Graumohn Österreich“ und ich habe sie von ProSpecieRara bezogen. Sie blüht blass-rosa mit violetten Flecken. Die Samen sind vollausgereift, wie der Name schon sagt, von grauer Farbe. Von den grössten und schönsten Pflanzen mit den dicksten Kapseln habe ich die Samen zurückbehalten, sie werden das Saatgut für das nächste Jahr.

Nun habe ich doch noch ein paar Erbsen der Sorte „Hälsinge Gråært“ ernten können. Drei Pflanzen sind gekommen und haben gefruchtet. Von der Nordic Genbank habe ich 15 Samen bekommen; das ist schon eine ziemlich schlechte Keimrate. Die Farbe der Erbsen ist spektakulär, die Erbse ist aber dreimal kleiner als meine übliche Sorte. Hier der Vergleich:

Ich hoffe, wenn mir die Kreuzung gelingt, auch etwas grössere Samen hervorzubringen. Mein Zuchtziel ist eine blauschotige Erbse mit blaugesprenkelten Samen.

Meine andere „Erbse“ die Kichererbse setzt gerade Schoten an.

Grüne Grüsse!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s