Lass uns Jaguarblumen ernten und essen!

Die Jaguarblume oder eigentlich Tigerblume (Tigridia pavonia) wird meistens als Zierpflanze angebaut, aber die Zwiebel ist essbar. Als Nutzpflanze wurde sie schon in ihrer Heimat in Mittelamerika von den Azteken verwendet. Ein Garten-Blogger hat über sie berichtet und mich damit neugierig gemacht. Eine hübsche Zierpflanze, die man essen kann und noch dazu wunderbar schmeckt? Da konnte ich nicht widerstehen.

Das sind die Samen der Jaguarblumen, mit denen ich meine Zucht dieser Nutzpflanze beginnen möchte.

Und hier sind die vom ärgsten Schmutz befreiten Zwiebeln, die, wie gesagt, essbar, aber relativ klein sind.

Und hier das Resultat! Ich habe sie mit Margarine und etwas Salz gebraten. Einen Teil habe ich auch gekocht. Gebraten waren sie mir lieber. Zum Geschmack: Sie schmecken ziemlich genau gleich wie Kartoffeln mit der jeweiligen Zubereitungsweise. Gebraten hatten sie einen Tick mehr Eigengeschmack.

Grüne Grüsse!

Advertisements

2 Kommentare zu „Lass uns Jaguarblumen ernten und essen!“

    1. Es gibt Tausende von essbaren Pflanzen, auch kultivierte, die weitgehend unbekannt und unberücksichtigt werden und so langsam in Vergessenheit geraten. Dabei hätten diese unglaublich viel zu bieten, z.B. was geschmackliche und gesundheitliche Aspekte betrifft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s