Der Frühling lässt grüssen!

Der Schnee ist (vorläufig?) geschmolzen. Die Temperaturen reichen wieder bis fast 20°, die Frühlingstrockenheit hat eingesetzt. Die warme Witterung lässt alles spriessen und blühen:

Der Zweiblättrige Blaustern (Scilla bifolia) erfreut das Auge.

Der Hohle Lerchensporn (Corydalis cava) und die Gartenprimel (Primula vulgaris) geben ein hübsches Bild ab.

Die Erbsen, die ich nachgesät habe, sind gekeimt. Nicht alle haben es über den Winter geschafft.

Auch bei den Saubohnen hab ich nochmals gesät.

Die Radieschen keimen. Sie stehen in Mischkultur mit den Erbsen.

Beim Mohn wächst ein kleiner Hanf-Sämling. Der Hanf vom Vorjahr hat sich selbst ausgesät. Auf Englisch nennt man das einen volunteer seedling. Es wäre cool, wenn er bis in den Sommer überlebt.

Der Knoblauch, den ich im Herbst gesät habe, ist gekeimt. Bis jetzt ist es vor allem die Sorte aus Usbekistan – ich nenne sie „Usbek Khan“ – die gekeimt ist.

Grüne Grüsse!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s